Ökostrom „made in Heinsberg“: Saubere Energie für die Menschen in der Region

Solarpark Wilhelm: Regionale Ökostromversorgung für Heinsberger Haushalte
Luftaufnahme des Solarparks Wilhelm: Hier entsteht saubere Energie für Heinsberg – eine beeindruckende Kombination aus Solarmodulen, Agrarflächen und Biodiversität. Foto: SUNfarming

Regionale Produkte liegen im Trend, das gilt auch für Strom. Der Wunsch nach umweltschonender und unabhängiger Energieerzeugung nimmt zu, vor allem aufgrund der aktuellen Entwicklungen auf dem Energiemarkt. Im Herzen Heinsbergs ist nun ein innovatives Projekt entstanden, das nicht nur saubere Energie für die Menschen der Region liefert, sondern auch einen bedeutenden Beitrag zum Umweltschutz und zur Stärkung der lokalen Wirtschaft leistet.

Solarpark Wilhelm: Regionale Ökostromversorgung für Heinsberger Haushalte

Der Solarpark Wilhelm, der auf dem Gelände der ehemaligen Kiesgrube entstanden ist, versorgt den örtlichen Energieversorger lekker Energie mit grünem Strom. Ab sofort können rund 1.500 Haushalte in Heinsberg Ökostrom aus regionaler Produktion für 2023 beziehen und damit einen nachhaltigen Unterschied machen.

Mehrfachnutzung und Biodiversitätsförderung: Das innovative Agri- und Öko-Solarkonzept

Das Besondere an diesem Solarpark ist das wegweisende Agri- und Öko-Solarkonzept, das eine Mehrfachnutzung des Geländes ermöglicht. Die Fläche wird kaum versiegelt und bietet damit optimale Bedingungen für Landschaft und Biodiversität. So weiden auf der ehemaligen Kiesgrube Schafe, die für die Graspflege sorgen und gleichzeitig Schutz unter den Solartischen finden. Eine Blühwiese bietet zudem ideale Bedingungen für die Bienenköniginnen-Zucht.

Nachhaltige Landwirtschaft unter Solarmodulen: Das Agri-Solar-Prinzip in Aktion

Das Agri-Solar-Prinzip ermöglicht zudem den Anbau von Obst und Gemüse unter den Solarmodulen, die durch eine spezielle Glas-Glas-Konstruktion, Teilbeschattung und Regenwasserverteilung vor Austrocknung geschützt sind. Dadurch können beispielsweise Kräuter, Blumen oder Beerenfrüchte zwischen den Modulen gedeihen – ein innovatives Doppelnutzungskonzept: Oben Solar, unten Agrar.

Ökostrom „made in Heinsberg“: Lokale Energieversorgung für eine nachhaltige Zukunft

Der örtliche Energieversorger lekker Energie bietet für 2023 Ökostrom „made in Heinsberg“ an. Haushalte aus der Region können sich unter lekker.de/regionalstrom die Energiemenge aus regionaler Produktion sichern. „Auch ohne eigene PV-Anlage auf dem Dach können die Menschen in Heinsberg nun ganz einfach Treibhausgase mindern, die Umwelt schützen, die Region stärken und gleichzeitig sicher, sauber und zu einem fairen Preis versorgt sein“, sagt Simone Deckers, Geschäftsführerin von lekker Energie. „Für die Heinsberger ist es doch großartig, wenn sie sehen können, wo der Ökostrom produziert wird und mit dem Zuhause die Geräte laufen“, ergänzt Ingo Jennißen, Regionalmanager des örtlichen Energieversorgers. „Dezentrale, regionale Erzeugung macht Energie sichtbar.“

Weitere Informationen zum Regionalstrom Heinsberg finden Sie unter lekker.de/regionalstrom und zum Agri- und Öko-Solar-Konzept unter sunfarming.de.

Total
0
Shares
Ähnliche Beiträge